Star Trek : Where the End begins – Kapitel 1

Es ist soweit! Fast ein Jahr nach der Veröffentlichung meiner letzten FanFicition-Story (Leadership – Teil 2), veröffentliche ich heute das erste Kapitel meines neuen Star Trek-Romans „Where the End begins“! Erstmals ist eine meiner Storys im 24. Jahrhundert angesiedelt und stellt viele bekannte Charaktere der Serien „The Next Generation“, „Deep Space Nine“ und „Voyager“ – allen voran Kathryn Janeway – in den Mittelpunkt.

Bildsymbol_end1

Kapitel 1 – „Drohende Schatten“

Vier Jahre nach dem Ende des Dominion-Krieges und zwei Jahre nach der Rückkehr der Voyager aus dem Delta-Quadranten steht der Föderation großes Unheil bevor: Die Romulaner entdecken eine neue, überlegene Waffentechnologie und sind bereit, diese auch einzusetzen. Die einzige Hoffnung, einen neuen Krieg zu verhindern, ist ein gewagter Plan von Admiral Kathryn Janeway, der bei Erfolg sogar zu einer dauerhaften Ära des Friedens führen könnte. Doch der Plan ist abhängig von ungewohnten Verbündeten und strikter Geheimhaltung. Denn sollte er jemals öffentlich gemacht werden, stünde die Integrität der gesamten Sternenflotte auf dem Spiel. Ein hoher Einsatz, den Admiral Janeway aber nicht nur für den Frieden bereit ist zu erbringen, sondern auch für das Wohl einer kleiner Personengruppe, die ihr am Herzen liegt und mit der es das Schicksal in den vergangenen beiden Jahren nicht gut gemeint hat …

Ich wünsche euch viel Spaß beim Lesen! 🙂

Hier übrigens noch das Titelbild des Romans, sollte ich ihn nach Fertigstellung wie meine anderen Romane als Taschenbuch drucken lassen:

wheretheendbegins_teaser

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s