Rezension: Pacific Rim – Man, Machines & Monsters

„Um Monster zu bekämpfen, erschufen wir Monster.“

Für alle, die den Film „Pacific Rim“, der im Sommer 2013 in den Kinos lief, noch nicht gesehen haben: In der nahen Zukunft öffnet sich in den Tiefen des Pazifiks ein Dimensionsriss, dem Godzilla-artige Monster entsteigen und die Küstenstädte verwüsten. Die Antwort der Menschen auf diese Bedrohung: Der Bau genauso riesiger Roboter, die gesteuert von zwei Piloten die riesigen Kreaturen im Nahkampf aufmischen!

Klingt abgefahren? Ist es auch und macht wirklich sehr viel Spaß beim Zusehen. Riesenroboter gegen Monster, ein Film den Regisseur Guillermo Del Toro schon immer machen wollte und bei dem er – wie im Design-Buch „Man, Machine & Monsters“ erklärt – so viele kreative Freiheiten wie bei keinem seiner anderen Filme hatte. Natürlich unterstützt von vielen Designern und den Effektspezialisten der Firma ILM (gegründet von George Lucas). „Man, Machines & Monsters“ geht zwar generell auf viele Bereiche der Produktion ein, aber zu 90 % geht es um Design-Arbeit, die bei diesem Film schon aufgrund der Thematik sehr interessant ist.

pacific_rim_book

Das ca. 160 Seiten dicke, sehr schön gestaltete Hardcover-Buch ist gut strukturiert mit einem ausführlichen Inhaltsverzeichnis. Aber grundsätzlich lässt sich das Buch wirklich in einem rutsch lesen. Der Text ist durchgehend auf so ziemlich jeder Seite, aber dennoch dominieren die Skizzen, Zeichnungen, Fotos und Grafiken. Der Text von David S. Cohen ist aber nicht nur reine Faktenwiedergabe, sondern zitiert auch direkt Regisseur Del Toro oder andere am Produktionsprozess beteiligten Personen. Es ist also wirklich eine alles andere als trockene Lektüre und die zum jeweiligen Text platzierten Bilder sind sehr passend ausgewählt. Auf einem Format von ca. 29 x 26 cm sind die Bilder entsprechend groß abgebildet und geben einen ausgezeichneten Blick auf die Details frei. Die Technik der Jaeger (Roboter) und das organische Design der Kaiju (Monster), die Schauplätze, das Charakterdesign und die Kostüme … so ziemlich jeder Schauwert dieses Films wird beleuchtet.

tumblr_mqt2jcECw31qfscero3_1280

Ihr möchtet gerne wissen, warum etwas im Film so und nicht  anders aussieht? Ihr mögt Monster? Ihr mögt Roboter? Oder im Idealfall sogar beides? Dann ist sowohl der Film als auch dieses tolle Design-Buch genau das Richtige für euch! Unter dieser Voraussetzung gebe ich mal die Höchstnote von 6 Sternen. Wer mit den Themen nichts anfangen kann, dem wird wahrscheinlich schon der Film nicht besonders gefallen und gar nicht in Versuchung geraten, sich das Buch zuzulegen. Das Buch ist leider bislang nicht auf Deutsch erschienen. Es ist erhältlich in Englisch und Französisch.

6stars

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s