Modellbau – U.S.S. Enterprise (TOS)

Seitdem ich zuletzt ein Modell gebaut habe, ist schon wieder einige Zeit verstrichen. Vor rund zwei Wochen hatte ich aber wieder mal Lust, mit Klebstoff, Lack, Kabeln und LEDs zu arbeiten und so habe ich mir den Bausatz der U.S.S. Enterprise aus der klassischen Star Trek-Serie von Revell gekauft. Gestern bin ich fertig geworden und dies ist das Ergebnis:

Und hier ein kleines Präsentationsvideo, damit man den Effekt bei den Warp-Gondeln besser erkennt:

Und eine Nahaufnahme einer Warpgondel:

An dieser Stelle möchte ich auch nochmals an die Idee-Homepage von Revell erinnern, wo ihr unter anderem euer Interesse an anderen Bausätzen ausdrücken könnt. Ich selbst würde mich ja sehr über eine U.S.S. Kelvin freuen: Hier der Link zur Homepage, auf der ihr den Vorschlag, ein Modell der U.S.S. Kelvin herauszubringen, unterstützen könnt:

http://ideas.revell.de/ideas/item/45/

Aktuell hat Revell nur 3 Star Trek-Modell im Sortiment und auch auf der Ideen-Homepage von Revell hinken die vorgeschlagenen Star Trek-Modelle ziemlich hinterher. Höchste Zeit, dass sich daran etwas ändert! Also wenn auch ihr euch weitere Star Trek-Bausätze von Revell wünscht, dann deponiert das auf der Seite http://ideas.revell.de/ mit euren Klicks bei den Star Trek-Modellen.

Advertisements

3 Kommentare zu “Modellbau – U.S.S. Enterprise (TOS)

  1. Dein Modell ist wieder mal sehr schön geworden. Es sieht alles sauber verarbeitet aus. Ich hatte die TOS-Enterprise auch mal, aber die Verkabelung würde ich mir nicht zutrauen.
    Allgemein konnte ich mit dem Design aber nie besonders viel anfangen. Die überarbeitete Version aus den Filmen und auch aus dem Reboot ist meiner Meinung nach wesentlich schöner.

    Viele Grüße

    • Hallo Martin!

      Die Beleuchtung habe ich im Gegensatz zur Galactica diesmal etwas einfacher umgesetzt und ein Beleuchtungssystem mit Steckern eingebaut, anstatt Kabel, Widerstände und Dioden zusammenzulöten. Beim System von Kahlert oder Steger gibt es Beleuchtungstrafos für konstantes und flackerndes Licht, Verteilerstecker und LEDs und kleine Glühbirnen mit Fassungen direkt mit Stecker. Da kann man ziemlich viel rausholen.

      Die TOS-Enterprise hat halt ein wirklich klassisches Design, das ich als TOS-Fan auch sehr gerne sehe. Aber auch ich war immer mehr der Fan der Refit-Variante und auch der neuen Enterprise, die übrigens mein nächstes Modell werden wird. Natürlich auch wieder mit Beleuchtung! 🙂

      LG Markus

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s